„Meller Naturführungen 2018“ punkten mit mehr als 40 Exkursionen zu unterschiedlichsten Themen

Zurück

„Meller Naturführungen 2018“ punkten mit mehr als 40 Exkursionen zu unterschiedlichsten Themen

Publikation mit Naturführer-Porträts und allen Terminen des neuen Jahres sind ab sofort kostenlos erhältlich

Das Interesse ist ungebrochen: Seit ihrer Premiere im Jahre 2007 nahmen nahezu 7.300 Menschen an den „Meller Naturführungen“ teil. Eine überwältigendes Echo, an dem deutlich wird, wie groß das Interesse an Natur und Umwelt ist. Um die Touren in den Blick der Bürgerinnen und Bürger zu rücken, hat die Stadt Melle unter der Federführung des Umweltbüros eine neue Informationsbroschüre aufgelegt, die weitaus mehr als eine reine Auflistung von Führungsterminen beinhaltet. Jetzt wurde die insgesamt 40 Seiten umfassende Publikation in Anwesenheit der Naturführer im Restaurant „Heimathof“ in Melle-Mitte offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt – eine im handlichen Pocket-Format gestaltete Schrift, die Lust auf die Teilnahme an den Exkursionen wecken soll.

Mit den neuen Naturführer-Broschüre in den Händen: (von links) Irmgard Rösner, Astrid Schmidtendorf, Klaus Lichy, Monika Schengber, Franz Hülsmann, Helmuth Fuchs, Dr. Manfred Kloweit-Herrmann und Jürgen Krämer.Mit den neuen Naturführer-Broschüre in den Händen: (von links) Irmgard Rösner, Astrid Schmidtendorf, Klaus Lichy, Monika Schengber, Franz Hülsmann, Helmuth Fuchs, Dr. Manfred Kloweit-Herrmann und Jürgen Krämer.© Stadt MelleDazu Mediensprecher Jürgen Krämer, der für Konzept und Redaktion der Publikation verantwortlich zeichnet. „Die durchgehend vierfarbig gedruckte Broschüre punktet mit einer beeindruckenden Themenvielfalt.“ So erhalte der Leser zum einen allgemeine Informationen zum Thema „Naturführungen“. Zum anderen würden darüber hinaus alle in Melle tätigen Naturführer in Wort und Bild präsentiert. Es sind dieses Bernadette Bertram, Heike Drosselmeier, Dr. Stefan Fockenberg, Helmuth Fuchs, Claudia Große-Johannböcke, Stefan Grüttner, Franz Hülsmann, Klaus Jurgelucks, Rainer Kassuba, Dr. Manfred Kloweit-Herrmann, Ulrike Leimbrock, Fritz Mithöfer, Christa Möller, Irmgard Rösner, Monika Schengber und Astrid Schmidtendorf.

Dass die „Meller Naturführungen“ auch im vergangenen Jahr ein lebhaftes Echo fanden, lässt die Zahl von 770 Teilnehmern erkennen. Eine beeindruckende Resonanz, die auch auf folgende Tatsache zurückzuführen ist: „Im Jahr 2017 verzeichneten wir im Bereich von Kindergeburtstagen, Vereinsausflügen und Schülerexkursionen weitere Zuwächse – und zwar auf 301. Eine erfreuliche Entwicklung, die sich hoffentlich im neuen Jahr fortsetzen wird“, so Klaus Lichy vom städtischen Umweltbüro, der die Naturführungen koordiniert.

Was die Teilnehmer besonders fasziniert, ist zum einen die Vielfalt, durch die sich das Angebot auszeichnet; zum anderen aber auch die vielseitige Landschaft, mit der die Stadt Melle punktet. „Wir sprechen damit Menschen mit den unterschiedlichsten Interessenslagen an“, machte Jürgen Krämer deutlich. Er bezeichnete es als erfreulich, dass Naturführungen nicht nur von Bürgern der Stadt Melle, sondern auch von zahlreichen auswärtigen Naturliebhabern gebucht werden: „Auch das spricht für die Qualität der Veranstaltungen.“

Im dritten Teil der Broschüre findet sich eine ebenfalls illustrierte Aufstellung der 43 Naturführungen, die in diesem Jahr in Melle angeboten werden – verbunden mit Kurzbeschreibungen der einzelnen Touren sowie Angaben zu Treffpunkten und Uhrzeiten.

Auch die Naturführer kommen in der neuen Publikation zu Wort – mit  kurzen Statements zu ihren Themenschwerpunkten. Als Korrektor fungierte in bewährter Weise Jochen Kemming aus St. Annen.

Die Broschüre ist in einer Auflage von 3.000 Exemplaren erschienen, die ab sofort im Stadthaus am Schürenkamp 16 und im Rathaus am Markt 22 in Melle-Mitte sowie in den Bürgerbüros in den einzelnen Stadtteilen kostenlos erhältlich sind. Die Auflage wurde damit gegenüber dem Vorjahr um 500 erhöht, um allen Anfragen gerecht werden zu können. Was aus Sicht der Stadt Melle besonders erfreulich stimmt: Für die Gestaltung und den Druck der Broschüre, die im Druckhaus Wurm in Wellingholzhausen erstellt wurde, entstanden der Kommune keinerlei Kosten. Die Finanzierung erfolgte über den Verkauf von  Werbeanzeigen.

Naturführungen können grundsätzlich ohne Anmeldung besucht werden. Gruppen müssen sich dagegen im Umweltbüro anmelden. Die Teilnahme an einer Naturführung kostet für Erwachsene 3 Euro. Kinder zahlen die Hälfte. Die Kosten für eine privat gebuchte zweistündige Gruppentour mit einem Naturführer belaufen sich auf 49 Euro.

Weitere Informationen erteilt das Umweltbüro der Stadt Melle unter der Telefonnummer 05422/965-373. Es  ist zudem per E-Mail unter info@stadt-melle.de zu erreichen.

Meldung vom 07.02.2018