Grundsteuer

Zurück

Ansprechpartner/in

 Standort

Frau Claudia Reitmeier
Schürenkamp
49324 Melle
E-Mail: c.reitmeier@stadt-melle.de
Telefon: 05422 965-420
Telefax: 05422 965-437

Öffnungszeiten:
Mo. - Di.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.30 Uhr
Do.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr



 Standort

Frau Monika Herkenhoff
Schürenkamp
49324 Melle
E-Mail: m.herkenhoff@stadt-melle.de
Telefon: 05422 965-290
Telefax: 05422 965-437

Öffnungszeiten:
Mo. - Di.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.30 Uhr
Do.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr



 Standort

Herr Hartmut Kaldek
Schürenkamp
49324 Melle
E-Mail: h.kaldek@stadt-melle.de
Telefon: 05422 965-286
Telefax: 05422 965-437

Öffnungszeiten:
Mo. - Di.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.30 Uhr
Do.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr




Allgemeine Informationen

Bild zur Grundsteuer von Pixelio.de© chocolat01 / PIXELIO

Steuerpflichtig ist der im Inland liegende Grundbesitz. Besteuerungsgrundlage ist deren Einheitswert, der vom dafür zuständigen Finanzamt errechnet wird. Ebenfalls vom Finanzamt wird auf den Einheitswert die im Grundsteuergesetz festgelegte Steuer­mess­zahl (z. B. für Zweifamilienhäuser 3,1 von Tausend) auf den Einheitswert angewandt. Dieses Ergebnis wird dem Bürger und den Gemeinden durch Erteilung des Grund­steuer­messbescheides mitgeteilt.

Durch die Multiplikation des Steuermessbetrages mit dem vom Rat der Stadt Melle festgesetzten Hebesatz ergibt sich die zu entrichtende Grundsteuer.

Maßgeblich für die Errechnung der Grundsteuer ist also zuerst die Ermittlung des Einheitswertes und des Grundsteuermessbetrages durch das Finanzamt. 

Beispielberechnung Grundsteuer:

aktueller Hebesatz Stadt Melle = 345 %

individueller Grundsteuermessbetrag z.B. = 50,00 €

Hebesatz x Grundsteuermessbetrag = Grundsteuer/Jahr            
  345 %   x            50,00 €              =       172,50 €


Entwicklung der Hebesätze der Grundsteuer A + B ab 2000:

Jahr bis 2001 ab 2002 ab 2013 ab 2016
Hebesatz in % 275 305 325 345

Besonderheiten

Die Grundsteuer ist eine sog. Jahressteuer und wird nach den Verhältnissen zu Beginn des Kalenderjahres für das jeweilige Kalenderjahr festgelegt. Bei einer Änderung dieser Verhältnisse im lfd. Jahr, z.B. durch Verkauf oder Umbau, wirkt sich dieses erst zum 01.01 des darauf folgenden Kalenderjahres aus.

Zuständigkeiten

Melle-Mitte

Wellingholzhausen

Claudia Reitmeier

Gesmold

Oldendorf

Monika Herkenhoff

Bruchmühlen

Buer

Neuenkirchen

Riemsloh

Hartmut Kaldek

Was sollte ich sonst noch wissen?

aktuelle Hebesätze:

Grundsteuer A: 345 %
Grundsteuer B: 345 %