Beseitigung von Anlagen: beantragen - Abbruchgenehmigung

Zurück

Ansprechpartner/in

 Standort

Bauamt
Schürenkamp 16
49324 Melle
Telefon: 05422 965-444
Internet: http://www.stadt-melle.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Di.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.30 Uhr
Do.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr




Allgemeine Informationen

Für die Beseitigung von Anlagen, einschließlich baulicher Anlagen, gelten u. a. auch die Regelungen der NBauO.

Mit Ausnahme von Hochhäusern bedarf die Beseitigung baulicher Anlagen keiner Baugenehmigung, es sei denn eine bauliche Anlage soll nur teilweise abgebrochen werden und der verbleibende Teil ist z.B. hinsichtlich Standsicherheit oder Brandschutz als kritisch einzuordnen.

Ist für die Beseitigung der Anlage eine Genehmigung, Erlaubnis oder Zustimmung nach anderen Vorschriften erforderlich, so muss diese vorliegen, bevor mit der Beseitigung begonnen wird. Dies richtet sich je nach Einzelfall, z. B. nach Denkmalschutz-, Naturschutz- oder Abfallrecht.

 

 

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an das Bauamt der Stadt Melle. Im Bauinfocenter (Telefondurchwahl 05422 965-444) werden Sie weitergeleitet an die zuständigen Sachbearbeiter.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Neben dem erforderlichen Abbruchantrag sind ein Lageplan und Bauzeichnungen vom verbleibenden Gebäude einzureichen. Ggf. könnte ein Standsicherheitsnachweis erforderlich sein.

Welche Gebühren fallen an?

Es wird eine Gebühr nach den Anlagen zur Baugebührenordnung erhoben.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Antrag ist rechtzeitig vor Beseitigung der baulichen Anlage bei der Stadt Melle einzureichen.