Hundesteuer

Zurück

Ansprechpartner/in

 Standort

Frau Claudia Reitmeier
Schürenkamp
49324 Melle
E-Mail: c.reitmeier@stadt-melle.de
Telefon: 05422 965-420
Telefax: 05422 965-437

Öffnungszeiten:
Mo. - Di.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.30 Uhr
Do.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr



 Standort

Frau Monika Herkenhoff
Schürenkamp
49324 Melle
E-Mail: m.herkenhoff@stadt-melle.de
Telefon: 05422 965-290
Telefax: 05422 965-437

Öffnungszeiten:
Mo. - Di.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.30 Uhr
Do.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr




Allgemeine Informationen

Hundebild für Bereich "Hundesteuer" © Jorma Bork / PIXELIO© Jorma Bork / PIXELIO

Steuerpflichtig ist der Hundehalter. Hundehalter ist, wer einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse seines Haushaltsangehörigen in seinem Haushalt aufgenommen hat.
Alle in einen Haushalt aufgenommenen Hunde gelten als von ihren Haltern gemeinsam gehalten. Halten mehrere Personen gemeinsam einen oder mehrere Hunde, so sind sie Gesamtschuldner.
Als Hundehalter gilt auch, wer einen Hund in Pflege oder Verwahrung genommen hat oder auf Probe oder zum Anlernen hält, wenn er nicht nachweisen kann, dass der Hund in einer anderen Gemeinde der Bundesrepublik bereits versteuert wird oder von der Steuer befreit ist. Die Steuerpflicht tritt in jedem Fall ein, wenn die Pflege, Verwahrung oder die Haltung auf Probe oder zum Anlernen den Zeitraum von zwei Monaten überschreitet.

Besonderheiten:

Voraussetzungen für Steuerermäßigungen können Sie der beigefügten Hundesteuersatzung entnehmen.
Steuerbefreiung wird auf Antrag unter anderem für Hunde gewährt, die ausschließlich dem Schutz und der Hilfe Blinder, Tauber oder sonst hilfloser Personen dienen. Nähere Informationen entnehmen Sie ebenfalls der Hundesteuersatzung.

Hinweise:

Die Bürgerbüros führen nur eine Antragsannahme durch.

Welche Gebühren fallen an?

Ab dem 01.01.2010 beträgt die Steuer jährlich,

  • für den ersten Hund 60,00 Euro
  • für den zweiten Hund 84,00 Euro
  • für jeden weiteren Hund 108,00 Euro.

AKTUELL: Seit dem 1 Juli 2013 sind Angaben von Halter- und Hundedaten in einem zentralen Register vorzunehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.